In meiner Praxis für Gestalttherapie in Hamburg Alsterdorf arbeite ich mit Paaren und mit Einzelklienten.




Wenn Sie in Ihrem Leben in einer Sackgasse stecken,

das Gefühl haben, nicht am richtigen Platz zu sein,

den Kontakt zu Ihrem Partner, Ihrer Familie oder Ihren Freunden unbefriedigend erleben,

sich selbst oder anderen immer wieder die gleichen Vorwürfe machen,

wenn Angst, Einsamkeit, Wut, Trauer oder Reue Ihren Lebensfluß behindern

oder wenn Sie die Sprache Ihres eigenen Körpers besser verstehen möchten,

dann lade ich Sie ein,
mit mir zusammen hinzuschauen,
sich selbst kennenzulernen,
Sie selbst zu sein,
sich mit viel Erlaubnis und im Kontakt auszuprobieren,
Verständnis und Mitgefühl zu sich und zu Ihrem eigenen Inneren Kind zu entwickeln und mit Freude Neues zu erfahren.

Ich arbeite prozessorientiert, d.h. ich schaue, was gerade im Vordergrund ist, was Sie mitbringen, was gesehen oder bearbeitet werden will. Das Gespräch ist dabei nur eines der Mittel. Ich biete Ihnen auch Übungen an, die helfen können aus dem Kopf ins Erleben zu gelangen. Denn eine Erfahrung zu machen ist allemal wertvoller, als etwas nur mit dem Verstand zu begreifen.
Erfahrungen und Erlebnisse sind oft mit dem ganzen Körper verbunden und von Emotionen begleitet, deshalb können wir sie viel eher in unser ICH integrieren und sie für unser Leben nutzbar machen, als bloßes Verstehen im Kopf.
Zu solchen "Übungen" zählen:
das imaginäre Herholen von Personen, für die wir meist ein Kissen symbolisch  platzieren,
das Verstärken von unterdrückten Impulsen,
das Fließenlassen und das Ausdrücken von Gefühlen,
Systemische Aufstellungen im Raum mit Hilfe von Kissen oder anderen Symbolen,
der "Leere Stuhl", auf dem wir z.B. die verschiedenen Anteile unseres Selbst erfahren.

...und viele andere mehr!

In der Paartherapie können das Kontaktübungen mit dem real vorhandenen Partner sein oder auch kleine Aufstellungen, sowie Kommunikationstrainings, die dazu dienen, sich dem Partner einfühlbar zu machen... 

 "Es bleibt zwischen Menschen, sie seien noch so eng verbunden, immer ein Abgrund offen, den nur die Liebe, und auch nur mit einem Notsteg, überbrücken kann."        H. Hesse 




Kosten:

Eine Sitzung a 50 Minuten kostet 70,- Euro (Ermäßigung möglich). Mit Paaren arbeite ich 75 Minuten für 100,- Euro oder im "Vierer-Setting", zusammen mit Helmut Radke, Gestalttherapeut und Trainer am GIH, 90 Minuten für 150,- Euro.







Vom Kopf übers Herz zum Sein

Das Paradox der Wandlung ist: Was du hast und nicht haben willst, bleibt oder wird schlimmer.
Wir brauchen nicht erleuchtet zu sein, um uns darin zu üben, uns dem Strom des Lebens hinzugeben. Unser Körper kann uns dabei eine Brücke sein, zu dem, was wirklich ist. Wir müssen ihm nur gut zuhören. So kommen wir unseren verdrängten Gefühlen und Bedürfnissen auf die Spur. Und das versetzt uns in die Lage, Verantwortung für sie und unser Erleben zu übernehmen. Von dort aus kann Wachstum geschehen.
Der Weg führt durch unsere Angst, unsere Scham und unsere Wut hindurch, nicht drumherum!

Die Meisten von uns möchten lieber die Realität verändern - was unmöglich ist - als ihre Vorstellungen davon, wie sie zu sein hätte.